VERSCHOBEN: Touristische Besichtigung des Neuen Rathauses

ÄNDERUNG:
Wegen der angekündigten Demonstration in der Hannoverschen Innenstadt wird die Tour nach Hannover verschoben. Zum neuen Reisedatum wird erneut eingeladen.

Zu einer touristischen Tour nach Hannover am Samstag, den 8. September laden wir herzlich ein. Mit dabei sind eine Führung im Neuen Rathaus und die Fahrt im Schrägaufzug zur Kuppel.

Treffpunkt ist um 10:15 Uhr am Bahnhof Wennigsen, Gleis 1.

Eine Anmeldung ist bis Mittwoch erbeten bei Herrn Löschen unter 05103/9190089 oder via E-Mail an cdu@deisterenergie.de. Die Kosten betragen 15 € für Mitglieder und 25 € für Gäste. Kinder bis 13 Jahren fahren für 5 € mit.

Foto: Matthias104a, CC-BY-SA-3.0

Fortentwicklung der Kinderbetreuung

Die bessere Kinderbetreuung in Wennigsen war Thema der Versammlung am 10.08.2018. Nach intensiver Beratung haben die Mitglieder fünf Forderungen beschlossen.

Ausgangslage:
An beiden Grundschulen und an weiteren KiTas werden Schulkinder nach­mittags betreut. Es gibt viele Angebote von öffentlichen und privaten Trägern.

Zum Schuljahr 2017/18 war der Hort Wennigsen ausgelastet. Der Hort Bredenbeck und andere Einrichtungen hatten freie Plätze.

Historie:
Am 24.01.2013 fordert die damalige CDU-Fraktion die bauliche Erwei­terung der GS Bredenbeck um zusätzliche Räume für den neuen Hort.

Am 07.03.2013 unterstützt die CDU den Gebäudetausch des Wennigser Jugend­hauses und an der GS Wennigsen die Erweiterung des Hortes auf 60 Plätze.

Am 08.01.2014 meldet die Calenberger Zeitung: Stichwort Ganztagsgrundschulen: … „Bis 2015 wollen wir aber ein komplettes Modell für Ganztagsgrundschulen hinlegen“, sagt Fach­be­reichs­leiterin Barbara Zunker. Dieses Konzept soll dann sowohl die Grund­schule in Wennigsen als auch die Grundschule in Bredenbeck beinhalten.

Nach dem Info-Abend „Ganztägig in der Grundschule“ am 25.02.2016 im Familien­zentrum Wennigsen beantragt die CDU, per Elternumfrage das Interesse für offene Ganztags­grund­schulen abzufragen.

Am 21.07.2016 beschließt die CDU ihr Programm zur Kommunalwahl. Es beginnt mit:

  • Die Grundschule Wennigsen, die Grundschule Bredenbeck und die Sophie Scholl Gesamtschule in ihrer Funktionsfähigkeit sichern und in ihrer Attraktivität steigern.
  • Erst die Eltern und Kollegien anhören, bevor Schulstrukturdebatten geführt werden.

Im Juli 2017 legt die Region Hannover unter dem Titel „Steigende Zahl von ABC-Schützen“ eine Vorausschau bis 2022 vor. Wennigsen hat darin mit 154 Erstklässlern (62 % Zuwachs) die höchste Steigerung von allen Kommunen.
Im Schulausschuss am 27.10.2017 steht „Elternbefragung zur Bedarfsermittlung zur mögli­chen Einrichtung von Ganztagsgrundschulen in Wennigsen (Deister)“ auf der Tagesordnung. Dieser Punkt wird jedoch in der Sitzung von der Verwaltung zurück­gezogen.

Der Koalitionsvertrag vom 12. 03.2018 stellt bundesweit eine ganztägige Betreuung im Grundschulalter in Aussicht. Neben der Option Ganztagsschule sieht der Ver­trag ausdrücklich die Berücksichtigung der Vielfalt der außerschulischen Angebote vor.

Am 31. Mai beantragt die CDU-Fraktion unter anderem die bauliche Reduzierung und die „Alternative Nutzung“ von Fachräumen in der GS Bredenbeck (Anlage 1).

Am 14. Juni beauftragt der Rat ein Sanierungs­konzept für die GS Bredenbeck. Darin sollen perspektivisch Möglichkeiten der Ganz­tagsbetreuung einbezogen werden.

Am 28. Juli wird offenbar, dass ein „Gemeinsamer Antrag von SPD, Bünd­nis 90/Grü­ne, FDP“ (Anlage 2) am 16. August im Rat entschieden werden soll.

 
Forderungen
Die Mitglieder beschließen:

  1. Änderungen an der Schulstruktur in der Gemeinde Wennigsen dürfen die bewährten Bildungs- und Betreuungsmöglichkeiten nicht verschlechtern, sondern sollen die Attraktivität unserer Schulen steigern.
  2. Die Verwaltung ist zu beauftragen, kurzfristig eine Elternumfrage vorzu­bereiten. Damit sollen der Betreuungsbedarf und der Wunsch nach einer Ganztags­beschulung (offen, teilgebunden o.ä.) ermittelt werden. Zielgruppe sind die Eltern der zukünf­tigen Schul­kinder. Die Form, der Inhalt und die vorherige Info-Veranstaltung sind mit den Gremien abzustimmen.
  3. Falls aus der Umfrage ein nachhaltiger Bedarf hervorgeht, sind durch die Verwal­tung:
    1. der Antrag auf Ganztagsschul-Einrichtung vorzubereiten und dem
      Rat vorzu­legen.
    2. Machbarkeitskonzepte für den Ganztagsbetrieb in baulicher und organisa­to­rischer Hinsicht im Einvernehmen mit den Schulen zu entwerfen und dem Rat vorzulegen.
  4. Falls die Umfrage nur wenig Interesse ergibt, wäre neu zu prüfen, wie das dann vom Bund geplante Kinderbetreuungsrecht gewährleistet werden kann – im Rahmen des von den Wennigser Eltern geforderten Bedarfs.
  5. Mittelfristig ist in Holtensen ein Kindergarten neu zu bauen. Vor einer etwaigen Verlagerung der Hortgruppe sollte die Verwaltung geeignete Raumalterna­tiven sowohl in als auch außerhalb des Gebäudes der GS Bredenbeck öffentlich darstellen. Die Erschwernisse für die betreuten Kinder während der Gebäude­sanierung sind zu berücksich­tigen.

Grundschulen im Focus am 10. August

Am Freitag, 10. August laden wir zu einer öffentlichen Versammlung ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus, August-Warnecke-Weg 2, 30974 Wennigsen ein. Beginn ist um 19:30 Uhr. Das Hauptthema des Abends ist die Fortentwicklung der Grundschulen Wennigsen und Bredenbeck.

Nach einer Pause werden anschließend turnusmäßig ein Delegierter und ein Ersatzdelegierter für den Regionsparteitag gewählt. Zudem gibt es Berichte aus der Partei und aus der Fraktion.

Foto: Christiane Lang

Wandertag: Burgen und Bergbau im Deister

Am Dienstag, 17. Juli 2018 laden wir zum Wandertag ein. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr an der Sonnenuhr beim Rathaus Wennigsen. Um 9:18 Uhr ist in Bredenbeck/Denkmal ein Zustieg in den Bus 382 möglich.

Das Motto ist „Burgen und Bergbau im Deister“. Wir fahren mit dem Bus nach Steinkrug und wandern zurück nach Wennigsen. Dabei kommen wir an der Bennigser Burg vorbei und schauen, wo die Bergleute früher Steine, Kalk und Kohle abgebaut haben.

Die Strecke ist familiengerecht und geeignet für Teilnehmer von 6 bis 88 Jahren. Seien Sie und Ihre Freunde daher herzlich willkommen. Die Wanderung ist Teil des Sommerferienprogramms und wird von der Jugendpflege beaufsichtigt. Für vorangemeldete Kinder können wir eine Begleitung bis zu ihrer Ausstiegshaltestelle und eine zeitnahe Anreise aus den Ortsteilen Evestorf, Holtensen und Sorsum organisieren, sofern angegeben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sie kann am Treffpunkt erfolgen.

Mitzubringen sind wettergerechte Kleidung, ein kleiner Rucksack mit Getränk und – falls vorhanden – ein Kompass.

Alles weitere: cdu-wennigsen.de/info/ferien2018

Hoppenstedt spricht in Holtensen

Am Montag, 18.12.2017 um 19 Uhr informiert der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt in Holtensen kurz über die Gespräche zur Regierungsbildung in Berlin. Auch zur erfolgreich gestarteten Koalition in Niedersachsen nimmt er Stellung. Hoppenstedt besucht als Kreisvorsitzender die öffentliche Versammlung im Dorf­gemein­schafts­haus Holtensen, Querstraße 1 A. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

In einem adventlichen Rahmen erfolgen auch Wahlen und Ehrungen.

Foto: Tobias Koch

Landtagswahl 2017

Bei der Landtagswahl am 15. Oktober konnte unser Kandidat Torsten Luhm den Wahlkreis Springe/Wennigsen/Ronnenberg/Hemmingen leider nicht direkt gewinnen. Er hatte in den vergangenen Wochen mit hohem persönlichem Einsatz um die Zustimmung der Menschen in der Region geworben. Bei vielen persönlichen Gesprächen vermittelte er den Wählerinnen und Wählern die Ideen der CDU für eine bessere Landespolitik. Bedauerlicherweise überwog der negative Landestrend.

Die CDU Wennigsen gratuliert der gewählten Kandidatin Kerstin Liebelt zum Landtagsmandat. Wir hoffen auf eine positive und konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle unserer Gemeinde.

Das Landesergebnis zeigt klar, dass der niedersächsische Wähler in Zeiten noch unsicherer politischer Konstellationen auf Bundesebene einen richtungsweisenden Regierungswechsel in seinem Bundesland scheute. In den letzten Wochen vor der Wahl konnte die Partei des amtierenden Ministerpräsidenten zulegen, auch durch längst überfällige politische Kurskorrekturen. Unterm Strich sind wir froh darüber, dass die problembeladene rot/grüne-Regierung abgewählt wurde. Wir hoffen nun auf eine gute, regierungsfähige Koalition mit Beteiligung der CDU.

Foto: Tim Rademacher

Torsten Luhm in den Landtag – CDU besser für Niedersachsen

Zur Wahl am 15. Oktober empfehlen wir beide Stimmen für die CDU:

Mit Ihrer Erststimme unterstützen Sie Torsten Luhm, unseren aktiven Wahlkreis-Kandidaten. Er stellt sich im Video vor:

Mit der Zweitstimme unterstützen Sie eine CDU-geführte Regierung um Bernd Althusmann. Gemäß unserem Regierungsprogramm für Niedersachsen mit Sicherheit, Innovation, Zukunft und Fairness.

Klaren Kurs aufnehmen!

Wir freuen uns, mit Dr. Maria Flachsbarth weiterhin gut im 19. Deutschen Bundestag vertreten zu sein. Gemeinsam mit ihr haben wir vor Ort in Wennigsen viele Kontakte geschaffen und informiert. Bei der Wahl am 24.09.2017 konnte sie Stimmbezirke direkt neu gewinnen.

Insgesamt zeigt das Wahlergebnis, dass die Wähler einen klaren Kurs wünschen. Hierzu bereit ist Torsten Luhm, unser aktiver Kandidat. Luhm wird sich in den nächsten Wochen vielen Wennigser Bürgerinnen und Bürgern vorstellen. Wir hoffen auf seinen Einzug in den Landtag.

Wir werden ihn und Bernd Althusmann in den nächsten Wochen engagiert unterstützen. Unser Ziel ist, die ziellos treibende Landesregierung abzulösen. Das einfache „Weiter so“ in Niedersachsen muss enden!