Jung und Alt über’n Deister

Bravourös sind alle Teilnehmer beim Wandertag des CDU-Ge­mein­de­ver­ban­des „Über den Deister ge­gan­gen.“ Unter Führung von Harm Kolberg hatten sich ein Dutzend Kinder, einige Familienangehörige und Gäste auf den Weg gemacht. Nach 6 Stunden waren 12,9 km Strecke mit 324 Höhenmetern teils abenteuerlichem Anstieg bewältigt. Die Wanderung am Mittwoch war auch Teil des Sommer­fe­ri­en­pro­gramms und wurde von Inga Behre von der Gemeinde begleitet.

An drei Stationen gab es Informatives über den Deister. Beim Kassenhäuschen des Ski-Clubs stellte der erfahrene Skitrainer Horst Hartmann die alpinen und nordischen Wintersportpisten bei Springe vor. Dabei hatte er auch den Andruck eines neuen Flyers, der rechtzeitig zur Saison 2016/17 erscheinen wird. Beim folgenden Anstieg konnten die Kinder (und auch Erwachsene) die Orientierung mit Karte und Kompass üben.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen am Annaturm gab es einen anschaulichen Bericht zur Landesvermessung im Königreich Hannover unter Carl Friedrich Gauß. Ein schöner Ausblick vom Turm gehörte natürlich auch dazu. Ein landesgeschichtlich kundiges CDU-Mitglied erzählte am Eltendenkmal die Legenden dazu. Die dabei entstandenen tiefen Fragen wurden auf dem weiteren Weg besprochen.

Nachdem beim Dicken Stein die Eltern ihre Kinder wieder in die Arme geschlossen hatten, gab es zum Abschied für alle ein Eis. — Das Wetter, die Wanderstrecke und die Begegnungen zwischen Jung und Alt ließen die Tour zu einem schönen Erlebnis werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.